zur Navigation

Public Health

Merkliste (0)

V205.30.16 Gesundheitsförderung und Prävention: Interventionen konzipieren und evaluieren

Ziel

In diesem Vertiefungsmodul lernen Sie, Interventionen in Bezug auf Gesundheitsförderung und Prävention systematisch zu konzipieren, dabei zentrale Erfolgsfaktoren anzuwenden und eine Begleitevaluation zu skizzieren. Zudem können Sie im Kurs Ihre Projektmanagement-Kompetenzen erweitern und eine zielgruppengerechte Vorgehensweise einüben.

Inhalte

  • Ansätze, Prinzipien und Methoden der Gesundheitsförderung und Prävention
  • Planungstheorien (Public Health Action Cycle, Framing, Bedarfs- und Bedürfnisnachweis, wirkungsorientierte und überprüfbare Zielformulierung, RE-AIM Kriterien)
  • Handreichungen und Werkzeuge von Gesundheitsförderung Schweiz (Ergebnismodell, Best-Practice-Modell u. a.)
  • Evaluationsplanung, Kontext-, Struktur-, Prozess- und Ergebnisevaluation (CPO Evaluation Model)
  • Formative Evaluation; theoriegeleitete Evaluation
  • Evaluationsdesigns und -methoden, sozial- und verhaltenswissenschaftliche Datenerhebungsverfahren
  • Erfolgsfaktoren bei der Konzeption und Evaluation von Interventionen

Methoden

Die Teilnehmenden werden mit Vorträgen eingeführt in theoretische Grundlagen und Konzepte für die Planung von Interventionen und Evaluationen in der Gesundheitsförderung und Prävention. Sie entwickeln in Gruppen konkrete Interventions- und Evaluationspläne zu Fällen aus der eigenen Berufspraxis. Diese Pläne werden im Plenum schrittweise präsentiert und kritisch diskutiert. Erfolgsfaktoren bei der Konzipierung solcher Interventionen werden daraus gemeinsam abgeleitet.

Leistungsnachweise

Gruppenarbeit mit Präsentation

Vor- und Nachbereitung

12 Stunden Vorbereitung, keine Nachbereitung

ECTS-Punkte

1.5 ECTS

Zielpublikum

  • Vertiefungsmodul im Kernstudium
  • Fachleute aus dem Gesundheitswesen mit Basiskenntnissen in Projektmanagement, Gesundheitsförderung und Prävention

Vorkenntnisse

vorausgesetzt wird:

  • «Grundlagen der Gesundheitswissenschaft und Sozialepidemiologie» (B201.20)
  • «Social Science Research Methods in Public Health» (B202.30)
  • «Fragebogen: Konstruktion - Auswertung - Interpretation» (B203.20)
  • «Ein Public Health Problem erkennen und lösen» (B204.30)

Veranstalter

Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der Universität Zürich

Leitung

PD Dr. med. DrPH Georg Bauer, Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der Universität Zürich
Dr. sc. Gregor Jenny, Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der Universität Zürich

Referentinnen und Referenten

PD Dr. med. DrPH Georg Bauer und Dr. sc. Gregor Jenny, Abteilung Public & Organizational Health, Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der Universität Zürich

Datum

17. bis 19. Februar 2016

Ort

Zürich

Kosten

Fr. 1'350.-

Anmeldeschluss

17. Dezember 2015