zur Navigation

Public Health

Merkliste (0)

B204.30.16 Ein Public Health Problem erkennen und lösen

Ziel

In diesem Modul setzen Sie sich vertieft mit der Frage auseinander, wann und warum ein aktuelles Gesundheitsproblem überhaupt ein Public Health Problem ist und welche Überlegungen für die Wahl einer geeigneten Bekämpfungs- bzw. Lösungsstrategie relevant sind.

Dabei

  • erarbeiten Sie Kriterien zur Beurteilung eines Public Health-Problems
  • erkennen Sie institutionelle und rechtliche Einflussfaktoren, die Gesundheitsförderung und Prävention ermöglichen, unterstützen oder behindern
  • beurteilen Sie Vor- und Nachteile von Bekämpfungs- bzw. Lösungsstrategien und kennen das Spektrum von möglichen Massnahmen
  • entwickeln Sie erste Lösungsansätze unter Berücksichtigung der Prinzipien von Gesundheitsförderung und Prävention
  • wenden Sie Konzepte der Qualitätssicherung in Gesundheitsförderung und Prävention an

Inhalte

  • Wann ist ein Gesundheitsproblem ein Public Health-Problem?
  • aktuelle Prinzipien der Gesundheitsförderung und Prävention
  • Strategieentwicklung
  • Spektrum der möglichen Massnahmen in Gesundheitsförderung und Prävention
  • Normen und Werte in der Gesundheitsförderung und Prävention
  • Instrumente der Qualitätssicherung

Methoden

Ausgehend von aktuellen Gesundheitsproblemen entwickeln wir in Gruppen Lösungsvorschläge und orientieren uns dabei am Public Health Action Cycle. Grundlagen des Einführungsmoduls «Konzepte und Prinzipien von Public Health» (E001.30) werden aufgegriffen und mit Inputreferaten, interaktiven Lehrgesprächen, Plenumsdiskussionen, Kurzpräsentationen der Studierenden, Einzel- und Gruppenarbeiten vertieft diskutiert.

Leistungsnachweise

Schriftliche Hausarbeit

Vor- und Nachbereitung

6 Stunden Vorbereitung, 8 Stunden Nachbereitung

ECTS-Punkte

1 ECTS

Zielpublikum

  • Basismodul im Kernstudium
  • Fachleute aus dem Gesundheitswesen mit Grundkenntnissen in Gesundheitsförderung und Prävention

Vorkenntnisse

vorausgesetzt wird:

  • «Konzepte und Prinzipien von Public Health» (E001.30)
  • «Grundlagen der Gesundheitswissenschaft und Sozialepidemiologie» (B201.20)
  • «Social Science Research Methods in Public Health» (B202.30)

Veranstalter

Abteilung Übertragbare Krankheiten, Bundesamt für Gesundheit (BAG), Bern
Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der Universität Zürich

Leitung

Roger Staub MPH, MAE, Direktionsbereich Gesundheitspolitik, Bundesamt für Gesundheit (BAG), Bern

Datum

1. und 2. Dezember 2016

Ort

Zürich

Kosten

Fr. 900.-

Anmeldeschluss

1. Oktober 2016