zur Navigation

Public Health

Merkliste (0)

B203.20.16 Fragebogen: Konstruktion - Auswertung - Interpretation

Ziel

Fragebögen gehören zu den am häufigsten eingesetzten Methoden der Datenerhebung in der Gesundheitsforschung. In diesem Modul lernen Sie, am Beispiel einer konkreten Forschungsfrage ein bestehendes Befragungsinstrument auszuwählen oder einen einfachen Fragebogen zu konzipieren und damit Daten zu erheben, nach methodischen und inhaltlichen Gesichtspunkten auszuwerten und zu interpretieren. Sie sammeln eigene Erfahrungen mit der Fragebogenmethodik und lernen dabei deren Nutzen und Grenzen besser kennen.

Im Verlauf des Kurses

  • formulieren Sie eine Forschungsfrage
  • recherchieren Sie nach dazu passenden, bestehenden Befragungsinstrumenten oder Fragebogenskalen
  • entwickeln Sie selbst einen einfachen, kurzen Fragebogen
  • führen Sie einen kleinen Pretest des Fragebogens durch
  • nutzen Sie die Ergebnisse des Pretests zur Verbesserung des Fragebogens

Inhalte

  • Indikation und Kontraindikation von Befragungen
  • Befragungstypen: schriftlich, mündlich, Internet/PC-gestützt
  • Datenbanken für gesundheitsrelevante Befragungsinstrumente, Fragebatterien, Skalen
  • Elemente und Aufbau eines Fragebogens: Instruktionen, Fragetypen und Antwortvorgaben, Fragebogendramaturgie
  • Einflussfaktoren auf das Antwortverhalten
  • Arbeitsschritte bei der Fragebogenentwicklung
  • Arbeitsschritte bei der Datenerhebung (Stichproben, Rekrutierung)
  • Arbeitsschritte bei der Auswertung von Fragebogendaten (Fragebogenkodierung und Dateneingabe, deskriptivstatistische Analyse von Befragungsdaten)
  • Typische Fehler bei Befragungen

Methoden

Vorbereitungsaufgabe: Selbststudium anhand von Texten, Entwurf eines Kurzfragebogens zu einem gesundheitspolitisch aktuellen Thema.

Während des Unterrichts präsentieren Referentinnen und Referenten relevante Konzepte und Vorgehensweisen in Vorträgen. Gruppenarbeiten geben Ihnen Gelegenheit, Ihr neues Wissen anzuwenden: Sie modifizieren und präsentieren die zuhause erstellten Fragebögen und erhalten ein Feedback von den Dozierenden. Gemeinsam mit den Experten erarbeiten Sie Vorgehensweisen für das Auswerten von Fragebogendaten und die Präsentation der Ergebnisse.

In der Nachbereitungsphase erstellen Sie einen Bericht (3 - 5 Seiten) über die Entwicklung und Anwendung Ihres Kurzfragebogens, stellen die Ergebnisse des Pretests dar und kommentieren diese kritisch (Leistungsnachweis).

Leistungsnachweise

Schriftliche Hausarbeit

Vor- und Nachbereitung

10 Stunden Vorbereitung, 4 Stunden Nachbereitung

ECTS-Punkte

1 ECTS

Zielpublikum

  • Basismodul im Kernstudium
  • Fachleute aus dem Gesundheitswesen mit Interesse am Thema

Vorkenntnisse

vorausgesetzt wird:

  • «Grundlagen der Gesundheitswissenschaft und Sozialepidemiologie» (B201.20)
  • «Social Science Research Methods in Public Health» (B202.30)

Veranstalter

Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Bern

Leitung

Prof. Dr. phil. Thomas Kohlmann, Institut für Community Medicine, Universität Greifswald
Prof. Dr. Dr. Thomas Abel, Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Bern

Referentinnen und Referenten

Prof. Dr. Thomas Kohlmann, Institut für Community Medicine, Universität Greifswald; Prof. Dr. Dr. Thomas Abel

Datum

17. und 18. November 2016

Ort

Bern

Kosten

Fr. 900.-

Anmeldeschluss

17. September 2016