zur Navigation

Public Health

Merkliste (0)

B102.30.16 Konzepte, Methoden und Anwendungen der deskriptiven und analytischen Epidemiologie

Ziel

In Public Health braucht es zuverlässige Daten für die Beschreibung und Bewertung von Gesundheitsproblemen der Bevölkerung. Diese werden in verschiedenen Studientypen der deskriptiven und analytischen Epidemiologie gewonnen. Zu den wichtigen Aufgaben der Epidemiologie gehört es, die Bedeutung von Gesundheitsproblemen einzuschätzen, Kontrollmöglichkeiten zu planen und Krankheitsausbrüche zu erfassen.

Dieses Basismodul besteht aus zwei Blöcken. Der erste Block fokussiert auf Konzepte und Methoden der analytischen Epidemiologie, der zweite Block auf deren Anwendung.

Im ersten Block planen Sie Studien der deskriptiven und analytischen Epidemiologie und bewerten sie kritisch.

Dazu

  • beschreiben und interpretieren Sie Querschnitt-, Kohorten- und Fallkontrollstudien
  • legen Sie die Vor- und Nachteile der verschiedenen Studientypen dar
  • beurteilen Sie publizierte Studien kritisch
  • beschaffen Sie epidemiologische Expertisen in Netzwerken

Im zweiten Block ziehen Sie auf der Grundlage von epidemiologischen Daten Rückschlüsse auf die Bedeutung und die Kontrollmöglichkeiten von Krankheiten und Gesundheitsproblemen.

Dazu

  • identifizieren und analysieren Sie Gesundheitsprobleme
  • beschaffen und bewerten Sie Daten
  • schätzen Sie die Bedeutung der Gesundheitsprobleme ein
  • beschaffen Sie praxisnahe epidemiologische Expertisen

Inhalte

1. Teil

  • Verschiedene Studientypen, Design, Vor- und Nachteile, verwendete Messgrössen, auftretende Probleme (Bias, Confounding, Interaction)
  • Kontrollmöglichkeiten von Problemen
  • Kritisches Beurteilen der Fachliteratur

2. Teil

  • Anwendungsbereiche der Epidemiologie an ausgewählten Beispielen 
  • Surveillance-Systeme in entwickelten Ländern 
  • Abklären eines Krankheitsausbruchs
  • Studiensimulation anhand von realen Daten

Methoden

  • Vormittags interaktive Lehrgespräche, nachmittags Lösen von Übungsaufgaben (im Plenum und in Gruppen)

Leistungsnachweise

Im 1. Teil Abfassen einer Kritik über einen Fachzeitschriftenartikel; im 2. Teil individuelles Lösen von Surveyfragen

Vor- und Nachbereitung

16 Stunden Vorbereitung, 8 Stunden Nachbereitung

ECTS-Punkte

2.5 ECTS

Zielpublikum

  • Basismodul im Kernstudium
  • Interessierte aus dem Gesundheitswesen mit Grundkenntnissen der deskriptiven Epidemiologie

Vorkenntnisse

vorausgesetzt wird:

«Bevölkerungsbezogene Daten und epidemiologische Studien verstehen» (B101.20)

Veranstalter

Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der Universität Zürich

Leitung

Dr. med. Rolf Heusser-Gretler, Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der Universität Zürich

Referentinnen und Referenten

Prof. J. Colford, University of California, Berkeley, USA; Dr. med. R. Heusser-Gretler, Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention

Datum

27. bis 30. Juni 2016 und 4. bis 6. Juli 2016

Ort

Zürich

Kosten

Fr. 2'750.- (inkl. Material und Lehrbuch)

Anmeldeschluss

27. April 2016

Spezielles

Die Unterrichtssprache ist überwiegend Englisch