zur Navigation

Public Health

Merkliste (0)

3340.16 Arbeit, Gesundheit und Betriebliches Gesundheitsmanagement

Ziel

Nach dem Kurs können die Kursteilnehmer die Public Health-Relevanz von arbeitsassoziierten Gesundheitsproblemen und das entsprechende Präventionspotenzial evidenzbasiert beschreiben und gegenüber verschiedenen Akteuren (Betriebe, Institutionen, Medien, Öffentlichkeit und Politik) zielgruppengerecht darstellen. Zudem können sie Betrieben aufzeigen, wie sie über die gesetzlichen Minimalstandards zu Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz hinaus vorgehen können, um die Gesundheit der Mitarbeitenden wirksam zu fördern.

Inhalte

  • Problemfelder im Bereich Arbeit und Gesundheit
  • Arbeitsassoziierte Gesundheitsstörungen in Abgrenzung zu Berufsunfällen und Berufskrankheiten
  • Relevante bevölkerungsbezogene und betriebliche Datenquellen
  • Arbeits- und organisationsbezogene Einflussfaktoren auf die Gesundheit
  • Bedeutung von Arbeit bei der Entstehung, aber auch Reduzierung gesundheitlicher Ungleichheit
  • Interventionsmöglichkeiten auf Individualebene, Betriebsebene und Politikebene
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement: Stand, Interventionsansätze und Wirksamkeit

Methoden

  • Vorträge
  • Gruppenarbeiten
  • Plenumsdiskussionen

Leistungsnachweise

Gruppenarbeit mit Präsentation

Vor- und Nachbereitung

12 Stunden Vorbereitung, keine Nachbereitung

ECTS-Punkte

1.5 ECTS

Zielpublikum

  • Berufstätige, die sich im eigenen Arbeitsumfeld für Zusammenhänge von Arbeit und Gesundheit interessieren
  • Weitere Fachleute sowie Personal- oder Kaderleute, die sich aufgrund ihrer beruflichen Funktion mit dem Thema Arbeit und Gesundheit und mit Betrieblichem Gesundheitsmanagement auseinandersetzen

Veranstalter

Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der Universität Zürich

Leitung

PD Dr. phil. Oliver Hämmig, Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der Universität Zürich
PD Dr. med. DrPH Georg Bauer, Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der Universität Zürich

Referentinnen und Referenten

PD Dr. Oliver Hämmig, MPH, Leiter Bereich Health Reporting and Monitoring und PD Dr. Georg Bauer, DrPH, Leiter Abteilung Public and Organizational Health, Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der Universität Zürich

Datum

6. bis 8. April 2016

Ort

Zürich

Kosten

Fr. 1'350.-

Anmeldeschluss

6. Februar 2016