zur Navigation

Public Health

Merkliste (0)

2270.13 Qualität und Sicherheit im Gesundheitswesen

Ziel

Qualität und Sicherheit der Gesundheitsversorgung haben eine zentrale Bedeutung für moderne Gesundheitssysteme. Die Analyse und die Steuerung von Qualität und Sicherheit betreffen nicht mehr nur einzelne Leistungserbringer, sondern werden zunehmend auch auf strategischer Gesamtsystemebene und aus Public-Health-Perspektive diskutiert. Im Zentrum dieses Moduls steht ein umfassendes Verständnis der Rahmenbedingungen von Qualität und Sicherheit. Die Teilnehmenden lernen Konzepte und Methoden der Analyse und Steuerung von Qualität und Patientensicherheit erkennen und beurteilen. Dazu

  • ordnen Sie Methoden und Verfahren zur Erfassung, Analyse und Bewertung von Qualitäts- und Sicherheitsproblemen in einen konzeptionellen Rahmen ein, beschreiben deren Vor- und Nachteile und wenden sie auf typische Probleme an
  • entwickeln Sie ein umfassendes systemorientiertes Verständnis von Qualität und Sicherheit in der Gesundheitsversorgung und schärfen Ihren Blick für Kausalitäten und systemische Betrachtungsweisen
  • erarbeiten Sie die konzeptionellen Dimensionen einer Sicherheitskultur und ihrer Messung
  • diskutieren und beurteilen Sie Strategien zur Förderung von Qualität und Sicherheit

Inhalte

  • Methoden zur Erfassung, Analyse und Bewertung von Qualität und Sicherheit
  • Systemtheorie und Human Factors
  • Bedeutung von Qualität und Sicherheit für Patientinnen und Patienten und Mitarbeitende
  • Komponenten, Messung und Förderung einer Qualitäts-/Sicherheitskultur
  • Qualität und Sicherheit als Public-Health-relevante Gerechtigkeitsfragen
  • Patienten-Empowerment im Hinblick auf Qualität und Patientensicherheit
  • Nationale Qualitätsstrategien
  • Steuerung von Qualität und Sicherheit über Anreizsysteme

Methoden

  • Vorbereitungsauftrag: Textanalyse und Aufarbeitung einer Vorbereitungsaufgabe
  • Interaktive Vorträge und Lehrgespräche
  • Gruppenarbeiten und -diskussionen
  • Fallbeispiele, Diskussion mit Dozierenden und Studierenden
  • Impulsreferate

Leistungsnachweise

Schriftliche Hausarbeit

Vor- und Nachbereitung

4 Stunden Vorbereitung, 16 Stunden Nachbereitung

ECTS-Punkte

1.5 ECTS

Zielpublikum

  • Aufbaumodul im Mantelstudium (fakultativ)
  • Fachpersonen und Führungskräfte aus dem Gesundheitswesen, die sich mit der Analyse und der Steuerung von Qualität und Patientensicherheit befassen

Veranstalter

Stiftung Patientensicherheit Schweiz, Zürich
Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Bern

Leitung

Prof. Dr. David Schwappach, Stiftung Patientensicherheit Schweiz, Zürich

Referentinnen und Referenten

Paula Bezzola, MPH, stellv. Geschäftsführerin und Projektmanagerin Stiftung für Patientensicherheit; Dr. Marc-Anton Hochreutener, Geschäftsführer Stiftung für Patientensicherheit; Prof. Dr. Tanja Manser, Universität Fribourg; Prof. Dr. David Schwappach, Wissenschaftlicher Leiter Stiftung für Patientensicherheit, sowie weitere Expertinnen und Experten

Datum

8. bis 10. April 2013

Ort

Bern

Kosten

Fr. 1'150.-

Anmeldeschluss

8. Februar 2013